Meine Spieletests erklärt

Mit “Meine Spieletests erklärt” möchte ich die Basics meiner Reviews erläutern. Dies verkürzt für euch die Texte in meinen Spieletests, macht es mir aber auch gleichzeitig leichter alles auf einem Stand zu halten.

Welches Testsystem wird verwendet

Hier findet ihr zunächst einmal mein aktuelles Setup. Dieses verwende ich nun seit Anfang 2020 in dieser Konfiguration und voraussichtlich auch bis auf weiteres. Die Spiele befinden sich auf einer meiner SSDs, zumeist auf einer Kingston A2000 NVMe mit 1TB. Mit dieser flotten SSD ist es mir möglich meine Spieletests mit einheitlicher Ausgangsbasis zu erstellen.

  • AMD Ryzen 7 3700X @Stock
  • Alpenföhn Matterhorn Black
  • MSI X570 Gaming Edge WiFi
  • Sapphire Radeon RX 5700 XT Nitro+
  • 32GB DDR4-3200 Corsair Vengeance LPX

Wie teste ich für meine Spieletests

Zugegeben mein System könnte mehr, mit meinem Baujahr 1981 bin ich aber wohl etwas konservativ. Daher werden meine Spieletests in FullHD durchgeführt. Einerseits geben meine aktuellen Monitore nicht mehr her, andererseits spiegelt es meiner Meinung nach auch 2020 die Auflösung wieder, die der überwiegende Teil der Casual Gamer verwendet. Im Gegenzug kann ich dann die Details auch mal etwas höher Stellen, was nach meiner Meinung mehr bringt als an der Auflösung zu schrauben.

Um die grundsätzliche Frage danach zu beantworten, wie ich meine Spieletests mache…
Ich Spiele die Spiele wie jeder andere auch und berichte über mein Empfinden und Erfahrungen, was mir weniger gefällt usw. Einen Punkt den ich bei den gängigen Onlinemagazinen und Printmedien vermisse ist nämlich die Vergleichbarkeit. Ein Test, ausgeführt mit der stärksten CPU (egal ob AMD oder Intel) und einer HighEnd Grafikkarte ist zwar recht und schön, bringt mich aber als Standardspieler kaum weiter.

Zu wissen wie eine Budget Grafikkarte zusammen mit einer HighEnd CPU skaliert ist zwar ganz nett, mehr aber auch nicht. Die Hardwaremischung die gut 90% der User wahrscheinlich haben, wird m.E. nach nicht abgedeckt. Daher habe ich mich für den Weg der subjektiven Tests entschieden. Es ist dann nur noch an jedem selbst zu entscheiden wie weit die eigene Konfig in der Leistung von meiner entfernt ist. Die Eindrücke, Bugs und Probleme bleiben hiervon aber unberührt.

Meine Spieletests und Review Keys

Ja Reviewkeys von Entwicklern sind mir sehr willkommen und werden auch gerne angenommen. Ich knüpfe daran allerdings zwei Bedingungen.

  1. Ich kann frei meine Meinung äußern, ohne hier von Vorgaben etc. abhängig zu sein
  2. Das Spiel muss zu meinen Interessen passen

Nun aber genug der Worte, ich denke mein Standpunkt ist klar geworden. Details zu den Grafikeinstellungen des jeweiligen Spiels findet ihr in meinen Spieletests, mit denen ich euch nun viel Spaß wünsche und hoffe das sie dem einen oder anderen weiterhelfen.

Wie werte ich meine Spieletests

Ich werde versuchen in meinen Tests die folgenden Punkte abzuhandeln.

  • Performance & Grafik
  • Spielspaß & Langzeitmotivation
  • Storytelling & Missionsdesign
  • KI & Balance
  • Userinterface, Steuerung & Übersicht

Ich werde diese Einzelpunkte in meinen Spieletests nicht speziell werten. Ich werde also nicht sagen ich werte den Spielspaß z.B. höher als den Punkt Userinterface. Grund ist hier einfach der, dass jeder Spieler diese Einzelpunkte anders gewichtet, als ich es etwa tun würde. Für mich ist der Spielspaß, KI und Missionsdesign im Vordergrund, da es diese Punkte sind die mich am Spiel fesseln oder eben nicht. Es wird aber sicher auch Spieler geben die der Performance eine höhere Wertigkeit geben als ich es tun würde. Um neutral zu bleiben habe ich mich daher dazu entschlossen in meinen Spieletests nicht zu gewichten.